Wozu in die Ferne schweifen …

August 2, 2016
August 2, 2016 Georg Krewenka

… wenn das Gute liegt doch so nah!

Der Neusiedlersee wird nicht umsonst auch als das Meer der Wiener genannt.
Hier habe ich schon einige sehr nette Abenteuer erleben dürfen.

Da war zum Beispiel die Befahrung des Sees mit Eispickel im Winter 2009.

2 Kajaks am Neusiedlersee Eispickel statt Paddel

Oder die schwimmende Neusiedlersee West-Ost-West Durchquerung 2015 – “Zwei Mann ein Boot”.

Schwimmer Neusiedlersee zwei Mann ein SUP

Manche Abenteuer entstanden aus spontane Ideen, andere reiften teils Jahre.
So warte ich schon seit 2010 auf einen kalten und windstillen Winter für die Umsetzung einer Idee.

Das Kalenderbild August entstand bei einem gemütlichen Ausflug an den Neusiedlersee. Dabei entstand auch diese Bild meiner Familie.

Familie Sonnenuntergang Neudsiedlersee

Geburtstagskind mit Gratulanten

 

Langzeitbelichtung

Es war kein stürmischer Tag, als diese Aufnahme entstand. Aber ich wollte die wenigen Wellen auch noch eliminieren und den See richtig schön glatt bügeln.

Dies erreicht man, wenn über mehrere Sekunden belichtet wird. Damit bei Tageslicht das Ergebnis nicht überbelichtet ist, braucht es zusätzlich noch einen sogenannten ND Filter. Das heißt man spannt for die Linse eine zusätzliche sehr stark abgedunkelte Scheibe, ähnlich einem Schutzglas beim schweißen. Ich verwende dafür einen BIG Stopper von LEE.

Durch diesen kommt es allerdings zu Farbverschiebungen, die man aber leicht in der Nachbearbeitung (verlustfrei) korrigieren kann. Vorausgesetzt man hat das Bild im RAW Format aufgenommen. Eine sehr umfangreiche und detaillierte Erklärung zum Thema ND Filter findest du auch auf der Seite von Matthias Haltenhof.

Ich freu mich auf eure Kommentare dazu oder noch besser eure Erfahrungen und Bilder zum Thema Langzeitbelichtung.

, , , ,

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.