Schwimmen mit Weste

October 10, 2016
October 10, 2016 Georg Krewenka

Mit Sicherheit schwimmend durch offene Gewässer, dank Schwimmweste.

 

Der Herr mit dem unaussprechlichem Namen (Mihály Csíkszentmihályi) hat schon 1975 den Flow Effekt definiert.
Bei mir stellt sich dieser besonders stark beim schwimmen ein.
Allerdings liegt es auf der Hand, dass man in einem 25m Becken regelmäßig aus seinem Rhythmus geholt wird. Hingegen ist das schwimmen im freien Gewässer das pure Gefühl von Freiheit.

 

Wenn das Wörtchen wenn nicht wäre.

 

In der Vergangenheit bin ich so manchen See bei Tag und bei Nacht, mit Begleitboot und ohne durchschwommen. Habe mich dabei immer sicher und wohl gefühlt. Mit meiner neuen Lebenssituation (Papa) beginnt auch ein neues Sicherheitsdenken und so will man den Gedanken, “was ist, wenn was ist” nicht immer achtlos zur Seite schieben.

 

Bei meiner Suche nach einem Sicherheitskonzept für open water swimming bin ich auf die SECUMAR FREE 100 gestoßen.

Schwimmweste

Schwimmweste Secumar Free 100

Im Notfall aktiviert/aufgeblasen hält sie den Kopf verlässlich über Wasser. Hauptsächlich für über Wasser Aktivitäten (zB. SUP) konzipiert, war die Frage letztlich wie störend ist sie beim schwimmen.

 

Nach einige Kraulzügen stellte sich schnell heraus, sie stört keinesfalls. Zumindest hatte ich und weitere männliche Probanen nicht den Eindruck. Wenngleich Damen oder wohl auch Männer mit schmalen Hüften, sich die Tasche nicht so gut anlegt.

 

Richtig gepackt lässt sich sich einfach mit einer Hand entfalten. Mit einem zweiten Handgriff wird sie über den Kopf gelegt und letztlich mit der Reißleine und Kartusche aufgeblasen.

unpacking-secumarfree100

Leicht mit einer Hand ausgepackt und rasch aktiviert

 

SAVE swimm

,

Comment (1)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.